5 Things You Need to Know to Avoid SEO Mistakes

Das Suchvolumen ist wahrscheinlich die am häufigsten verwendete Kennzahl im SEO. Es hilft uns, die Popularität verschiedener Keywords zu messen und den Suchverkehr vorherzusagen, den wir durch das Ranking für sie erhalten können.

Aber allzu oft nehmen unerfahrene SEOs die Keyword-Suchvolumenmetrik für bare Münze, was zu schlechten Marketingentscheidungen und der Verschwendung wertvoller Geschäftsressourcen führt.

In diesem Beitrag werden wir uns die Suchvolumenkennzahl genauer ansehen, erklären, was sie ist, woher sie kommt und wie sie Sie manchmal in die Irre führen kann.

Was ist das Keyword-Suchvolumen?

Das Keyword-Suchvolumen ist eine SEO-Kennzahl, die Ihnen sagt, wie oft im Monat durchschnittlich nach einem bestimmten Keyword an einem bestimmten Ort gesucht wird. Read also : Beginner’s Guide to SEO Success. Meistens bezieht sich das Suchvolumen auf die Anzahl der Suchanfragen bei Google, aber diese Kennzahl kann sich auch auf andere Suchmaschinen beziehen.

Ein wichtiger Unterschied ist, dass das Suchvolumen die Anzahl der tatsächlichen Suchanfragen nach einem Keyword widerspiegelt und nicht die Anzahl der einzelnen Personen, die danach suchen.

Wenn also ein Keyword ein monatliches Suchvolumen von 100 hat, könnten diese Suchen von 100 verschiedenen Personen durchgeführt worden sein, oder es könnten nur 10 Personen gewesen sein, die jeweils 10 Suchen durchführen.

Diese kleine Klarstellung ist nur die Spitze des Eisbergs all der Dinge, die bei der Analyse des Suchvolumens eines Keywords oft falsch liegen.

Lassen Sie uns also fünf weitere Dinge besprechen, die Sie wissen müssen, um diese Metrik besser zu nutzen.

Read also :
In the last three years, we’ve published: Of course, I’m far from…

1. Die Zahlen zum Suchvolumen sind Jahresdurchschnitte

Die meisten SEO-Tools geben das Suchvolumen als Jahresdurchschnitt an. Read also : How to Convince Your Boss to Invest in SEO.

Es ist keine große Sache für Suchanfragen, die das ganze Jahr über einen relativ konstanten Suchbedarf haben. Bei saisonalen Suchanfragen oder heißen Trends kann es jedoch ziemlich irreführend sein.

Vergleichen wir die Suchvolumentrends der folgenden beiden Keywords: „Content-Marketing“ und „NFT“.

Suchvolumen 'Content-Marketing' über Ahrefs' Keywords Explorer

Das Stichwort „Content-Marketing“ bewegte sich im Laufe des Jahres zwischen 12.000 und 18.000 Suchanfragen pro Monat. Der Jahresdurchschnitt von 16.000 ist also eine vernünftige Vorhersage des Suchvolumens, das es in den kommenden Monaten wahrscheinlich erhalten wird.

'NFT'-Suchvolumen über Ahrefs' Keywords Explorer

Beim Stichwort „NFT“ sieht das allerdings ganz anders aus. Innerhalb eines Jahres ging es von praktisch null auf satte 2,3 Millionen Suchanfragen im März. Dann fiel sie im Juni auf 374.000 und stieg im August auf 952.000.

Mit anderen Worten, es ist ziemlich schwer vorherzusagen, wie das Suchvolumen in den kommenden Monaten schwanken wird und wo es sich schließlich niederlassen wird, wenn die Begeisterung für NFTs nachlässt.

Was ich mit diesen beiden Beispielen veranschaulichen möchte, ist das Suchvolumen können sehr volatil sein. Und die durchschnittliche 12-Monats-Zahl, die SEO-Tools melden, entspricht möglicherweise nicht perfekt dem monatlichen Suchvolumen dieses Keywords, wenn Sie dafür ranken.

See the article :
The keywords you choose can make or break your SEO campaign. If…

2. Nicht alle Suchen führen zu Klicks

Die Tatsache, dass Menschen nach etwas suchen, bedeutet nicht unbedingt, dass sie auf eines der Suchergebnisse klicken. On the same subject : 9 Great Public Relations Tactics with Campaign Examples.

Tatsächlich ist es das Ziel von Google, seine Nutzer auf Anhieb zufriedenzustellen, ohne dass sie „Zeit verschwenden“ auf eines der Suchergebnisse zu klicken. Entsprechend eine aktuelle Studie, endeten zwei Drittel der Google-Suchen im Jahr 2020 ohne Klick.

Zwei Drittel der Google-Suchen im Jahr 2020 endeten ohne Klick.

Zum Beispiel erhält das Keyword „elon musk age“ (durchschnittlich) 37.000 Suchanfragen pro Monat. Aber die Anzahl der Klicks auf die Suchergebnisse (laut Ahrefs) beträgt nur 6,3k.

'Elon Musk Age'-Suchvolumen über Ahrefs' Keywords Explorer

Das liegt daran, dass Google diese Frage sofort beantwortet und Nutzer davon abhält, auf eines der Suchergebnisse zu klicken:

'Elon Musk Age' Sofortantwort in der Google-Suche

Wenn also eine Suchanfrage ein großes Suchvolumen hat, bedeutet dies nicht unbedingt, dass sie Ihnen viel Suchverkehr bringt. Google kann die Antwort einfach direkt in seinen Suchergebnissen anzeigen.

On the same subject :
Wenn Sie versuchen, sich eine erfolgreiche Idee für ein Produkt, eine Dienstleistung…

3. Werbetreibende können Ihre Klicks stehlen

Es gibt noch eine andere Sache, die Ihnen diese wertvollen Klicks stehlen kann: Google Ads.

Ab heute zeigt Google bis zu vier bezahlte Sucheinträge über den organischen Suchergebnissen an. Und wenn du nachverfolgst der visuelle Verlauf dieser bezahlten Placements, wird schmerzlich offensichtlich, dass Google versucht, diese Anzeigen kaum von den organischen Suchergebnissen zu unterscheiden.

Es neigt auch dazu, diese Anzeigen mit Bildern und Sitelinks zu verschönern, um den von ihnen belegten Platz zu maximieren und die organischen Suchergebnisse weiter unten zu verschieben.

Mit anderen Worten, das Ranking an der Spitze eines beliebten Keywords garantiert nicht mehr, dass Sie viele Klicks davon erhalten.

Auch wenn Sie die Suchergebnisse für das Keyword überprüfen, für das Sie ein Ranking erstellen möchten, und dort keine Anzeigen vorhanden sind, gibt es keine Garantie dafür, dass in Zukunft keine Anzeigen geschaltet werden. In der Tat drängen Sie die Seiten Ihrer Mitbewerber nach unten, indem Sie bei einem Keyword ganz oben rangieren und sie ohne Suchverkehr verlassen. Dies kann sehr gut dazu führen, dass sie mit der Schaltung von Anzeigen beginnen.

4. Suchvolumen sind nicht sehr genau

Google Keyword-Planer wird weithin als die beste Quelle für Keyword-Suchvolumendaten angesehen, da sie direkt von Google selbst stammt. Und es ist kein Geheimnis, dass die überwiegende Mehrheit der SEO-Tools ihr Keyword-Suchvolumen von GKP bezieht.

Aber wie genau sind die Zahlen zum Suchvolumen in GKP?

Nun, es gibt eine Datenquelle, die allgemein als „Single Source of Truth“ in Bezug auf Suchvolumen gilt: Google Search Console.

Wenn Ihre Website für ein bestimmtes Keyword konstant an der Spitze von Google steht, entspricht die Anzahl der “Impressions”, die Ihre Seite für dieses Keyword erhält, ihrem tatsächlichen Suchvolumen.

Das bedeutet, dass wir die Genauigkeit des Suchvolumens in GKP leicht untersuchen können, wenn wir das Suchvolumen mit den tatsächlichen Impressionen derselben Keywords von GSC vergleichen.

Und genau das haben wir in unserem jüngsten Experiment getan.

Studienergebnisse zeigen, dass der Google Keyword Planner das Suchvolumen in den meisten Fällen drastisch überschätzt

Es stellte sich heraus, dass die Suchvolumina in GKP in nur 45% der Fälle „ungefähr genau“ waren. In den übrigen Fällen wichen die GKP-Suchvolumina ziemlich stark von den GSC-Impressionen ab.

Mit anderen Worten, es ist ziemlich weit hergeholt, die Suchvolumina in GKP als „genau“ zu bezeichnen. Und wir können GKP dafür nicht einmal kritisieren, da es ein Tool für Werbetreibende und keine SEOs ist.

GKP neigt dazu, Suchanfragen mit ähnlicher Bedeutung in einer Gruppe zusammenzufassen ohne die Möglichkeit, für jede dieser Suchanfragen ein bestimmtes Suchvolumen anzuzeigen. Dies ist für Werbetreibende sehr praktisch, kann aber für SEOs echte Kopfschmerzen bereiten.

Die folgenden sechs Schlüsselwörter werden beispielsweise alle zu einem zusammengefasst:

  • PC-Spiele kostenlos herunterladen
  • Kostenloser Download von PC-Spielen
  • Kostenlose Spiele-Download für PC
  • Kostenlose Spiele für PC herunterladen
  • Kostenlose PC-Spiele-Downloads
  • PC-Spiele kostenlos herunterladen
  • kostenlose spiele zum download für pc
Keyword-Gruppierung im Keyword-Planer

Und die meisten SEO-Tools werden dieses Verhalten nachahmen, weil sie (angeblich) ihr Suchvolumen von GKP beziehen. Sie zeigen also für jede dieser Keyword-Variationen das gleiche Suchvolumen an.

Aber hier bei Ahrefs mischen wir einige andere Datenquellen in unsere Suchvolumenschätzungen (einschließlich einiger Jahre historischer Clickstream-Daten), was es uns ermöglicht, viele solcher Keyword-Cluster „aufzuheben“ und für jede ein eigenes Suchvolumen anzuzeigen individuelles Stichwort:

Keyword-Gruppierungen in Ahrefs vs Semrush

Diese Aufhebung der Gruppierung macht die Suchvolumina von Ahrefs etwas genauer als die von GKP. Und doch sind unsere Suchvolumina immer noch nur Schätzungen und keine genauen Werte, die viele unserer Nutzer gerne sehen werden.

5. Höheres Keyword-Suchvolumen ≠ mehr Traffic

Der primäre Anwendungsfall der Keyword-Suchvolumenmetrik in SEO ist die Schätzung des potenziellen organischen Suchverkehrs, den Ihre Seite erhalten könnte, wenn sie für das Keyword rankt, oder?

Schauen wir uns die folgenden beiden Schlüsselwörter an:

Wenn wir ihr globales (dh weltweites) Suchvolumen vergleichen, scheint das Keyword „local SEO“ 27-mal beliebter zu sein als das Keyword „Website bei Suchmaschinen einreichen“.

Bedeutet das also, dass die Seite Nr. 1 für „lokales SEO“ viel mehr Suchverkehr erhalten sollte als die Seite Nr. 1 für „Website an Suchmaschinen übermitteln“?

Lassen Sie uns das im Site Explorer von Ahrefs überprüfen:

Geschätzter monatlicher Suchverkehr auf der Seite mit dem höchsten Ranking für
Geschätzter monatlicher Suchverkehr auf der Seite mit dem höchsten Rang für

Es stellt sich heraus, dass unsere Annahme völlig falsch ist. Die Seite mit dem höchsten Ranking für ein 27-mal weniger beliebtes Keyword scheint zweimal mehr Suchverkehr zu erhalten.

Woher?

Dies geschieht, weil Seiten nicht nur für ein einzelnes Keyword ranken. Wenn Sie sich die beiden obigen Screenshots genau ansehen, werden Sie feststellen, dass die Seite mit dem höchsten Rang für „lokale SEO“ rankt in Google für 311 Keywords (achten Sie auf die Kachel „Organische Keywords“), von denen acht in den Top-3-Positionen ranken.

Die Seite Nr. 1 für „Website bei Suchmaschinen einreichen“ rangiert in Google für insgesamt 1.400 Keywords, von denen 201 in den Top-3-Positionen rangieren.

Hier sind einige dieser Schlüsselwörter:

Keyword-Rankings für die Top-Ranking-Seite für 'Website bei Suchmaschinen einreichen'

Welche Suchanfrage Sie auch immer im Sinn haben, verschiedene Personen werden sie unterschiedlich formulieren. Aber Google ist schlau genug, um zu verstehen, dass all diese Leute im Grunde nach dem gleichen suchen. Daher wird dieselbe Seite für alle diese Suchabfragevarianten eingestuft.

Wir haben dieses „Phänomen“ damals untersucht und es stellte sich heraus, dass die durchschnittliche Seite mit dem höchsten Ranking auch für etwa tausend ähnliche Keywords rankt.

Das bedeutet, dass Sie sich bei der Einschätzung des Suchtraffic-Potenzials nicht blind auf das Suchvolumen einzelner Keywords verlassen können. Was Sie stattdessen tun müssen, ist die Top-Ranking-Seiten zu untersuchen und zu sehen, wie viel Suchverkehr sie insgesamt von allen Keywords erhalten, für die sie ranken.

Hier bei Ahrefs waren wir so begeistert von diesem Konzept, dass wir eine einzigartige Metrik namens . entwickelt haben Verkehrspotenzial:

Suchvolumen vs. Traffic-Potenzial für das Keyword „Website bei Suchmaschinen einreichen“

Für jedes Keyword, das Sie im Keywords Explorer sehen, ziehen wir die Seite mit dem höchsten Ranking und sehen nach, wie viel Gesamtsuchverkehr es von allen Keyword-Variationen erhält, für die es in Google rankt. Dieser Wert wird zum Verkehrspotenzial dieses Stichworts.

Hier im Content-Marketing-Team von Ahrefs machen wir das seit einigen Jahren manuell, und es hat uns sehr bei der Auswahl der richtigen Themen geholfen. Aber jetzt wird diese Metrik endlich zum Keywords Explorer hinzugefügt, damit jeder sie verwenden kann.

Abschließende Gedanken

Dies sind also die fünf wichtigsten Dinge, die Rookie-SEOs oft übersehen, wenn sie sich mit der Keyword-Suchvolumenmetrik beschäftigen.

Jetzt, da Sie mit diesem Wissen gewappnet sind, werden Sie die Suchvolumen-Kennzahl sicherlich nicht mehr für bare Münze nehmen, was die Qualität Ihrer SEO-Entscheidungen erheblich verbessern sollte.

Und noch etwas möchte ich noch erwähnen. Es scheint ein bisschen zu offensichtlich zu sein, um es in den Text dieses Beitrags aufzunehmen, aber es wird sich ohne es irgendwie unvollständig anfühlen:

Wählen Sie Keywords niemals allein aufgrund ihres Suchvolumens aus.

Keyword-Recherche umfasst so viel mehr, als nur nach Keywords mit dem größten Suchvolumen zu suchen.

Hier sind einige andere Fragen, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Würde dieses Keyword meinem Unternehmen einen Mehrwert bringen?
  • Würde dieses Keyword zu Verkäufen führen?
  • Könnte ich die Top-Ranking-Seiten für dieses Keyword schlagen?
  • Was würde es brauchen, um für dieses Keyword zu ranken?

Behalten Sie diese Fragen immer im Hinterkopf, wenn Sie Keywords auswählen.

Comments are closed.